Branchen

Anwendungen

Produkte

Quellen

Neuigkeiten und Events

Über uns

Kontaktieren Sie uns

Produktions- und Qualitätstests

Produktions- und Qualitätstests

Parameter wie Oberflächengüte, Abmessungen und verschiedene Formen von zerstörungsfreien Tests, wie z.B. Ultraschalluntersuchungen sind gewöhnlich ausreichend zur Qualitätskontrolle von Bauteilen. Jedoch werden zur Qualitätskontrolle von dynamischen Systemen, komplexen Elektronikbauteilen und von stark resonanten Bauteilen häufig fortschrittlichere Testmethoden benötigt. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn die zufriedenstellende Rückmeldung eines Systems durch eine externe Anregung nicht ausreichend gewährleistet ist. Rausch- und Schwingmessungen sind häufig effektive Methoden, um diese Gesichtspunkte bewerten zu können.

I.O.- oder n.i.O.-Produktionstests von strukturellen Rückmeldungen sind ein idealer Test für Bauteile, welche besonders sensibel auf externe Eingänge reagieren oder sehr strikte Produktspezifikationen haben. Zum Beispiel werden sowohl Spiegelbaugruppen im Automotivbereich als auch Turbinenschaufeln Strukturtests auf Produktionsebene unterzogen. Automotiv-Spiegelbaugruppen wegen der Passgenauigkeit des Systems oder wie locker der Spiegel in der Baugruppe sitzt, ist eine der wichtigsten Kriterien des Spiegels, wenn er einmal im Fahrzeug eingebaut ist. Turbinenschaufeln werden Tests unterzogen, weil jeder innere Riss in der Schaufel zu einem Verlust an struktureller Integrität führen kann und dieser beim Test schnell erkannt wird.

Einschlagtests haben sich als ideales Werkzeug dafür bewiesen. Der Benutzer misst den Eingang zum System, einem Kraft-kalibriertem Einschlaghammer, und den Ausgang von einem auf der Struktur angebrachtem Beschleunigungssensor oder Mikrophon. Die Übertragungsfunktion kann verwendet werden, um automatisch zu bestimmen, ob die zugehörige Resonanz innerhalb des vorgeschriebenen Toleranzbereiches für den Sitz des Spiegels liegt.

Zu den wichtigen Merkmalen eines dynamischen Qualitätskontrolltestsystems gehören die Fähigkeit komplexe bedingte Grenzen und Fehlererkennungskriterien, präzise Messungen und korrekte Frequenzbereichsverarbeitung, benutzerfreundliche Benutzeroberflächen für den Anwender, die i.0./n.i.O.-Bedingungen eindeutig anzeigen, die Fähigkeit zur automatischen Kommunikation mit externen Plattformen, das Erzeugen von Logbüchern oder Reports, und Speicherung der Rohdaten für spätere Analysen und Verarbeitung.

Fortschrittlichere Funktionen erlauben es dem Anwender Grenzen für Variationszerstreuungsstatistiken festzulegen, Neuberechnungen oder das neue Einlernen der Grenzen während der Tests vorzunehmen, und das Durchführen von horizontaler Achsenglättung, um den Effekt der Verwischung von Frequenz- und/oder Zeitbereichen zu reduzieren. Es ist auch oft hilfreich eine Datenkompatibilität zwischen den Produktionstestsystemen und den Systemen, die von den Ingenieuren für die Dynamikanalysen und Störungssuche verwendet werden, zu haben.

Lernen Sie mehr über SignalCalc dynamischer Signalanalysator.


Distributor And Representative Contact Us Library


Production and Quality Testing Structural Testing - Data Physics Corporation 1


Production and Quality Testing Structural Testing - Data Physics Corporation 2