Branchen

Anwendungen

Produkte

Quellen

Neuigkeiten und Events

Über uns

Kontaktieren Sie uns

Motorsimulation für Antriebsstrangkomponententests

Motorsimulation für Antriebsstrangkomponententests

Hersteller im Automotivebereich sehen sich ständig gezwungen die Entwicklungszeit für immer komplexer werdende Fahrzeugantriebsstrangkomponenten zu reduzieren, wobei der Antriebsstrang die größte Quelle von Geräusch- und Vibrationsproblemen ist. Die Komponenten sind oft nur leicht gedämpft, was schnell zu signifikanten Resonanzverstärkungen der Vibrationen führen kann.

Motorkurbelwellen weisen zyklische Unregelmäßigkeiten auf, welche in Form von Torsionsschwingungsimpulsen im Antriebsstrang auftreten. Diese Impulse treten während der Harmonischen der Motorgeschwindigkeit auf. Motoren mit unterschiedlicher Zylinderanordnung und Hubraum produzieren unterschiedliche starke Impulse bei unterschiedlichen Harmonischen. Tests für den Umgang mit diesen Impulsen von rotierenden Komponenten im Antriebsstrang ist eine Anforderung für Dauerhaltbarkeitsprüfungen dieser Komponenten.

Des Weiteren ist der Motor in vielen Fällen oft nicht für die Tests der Antriebsstrangkomponenten verwendbar, insbesondere bei einem Vorserienmotor. Bei der Verwendung eines Motorsimulationssystems können Tests selbst dann durchgeführt werden, wenn der Motor nicht verfügbar ist.

Zu den typische Bauteile, welche beim Einsatz von Motorsimulationen getestet werden können, gehören:

  • Front Engine Accessory Drive (FEAD) components
  • Vormotorhilfsaggregate
  • Torsionsschwingungsdämpfer
  • Kupplungen
  • Zahnräder
  • Getriebe
  • Gehäuseformteile
  • Gelenkwellen
  • Riemenantriebe

Motorsimulationssysteme können so programmiert werden, dass sie praktisch jeden Hubraum und jede Zylinderanzahl eines Motors simulieren können. Für Automobilzulieferer, welche viele Bauteile für eine große Bandbreite an Motortypen anbieten, ist das ein großer Vorteil. Durch den Einsatz von Motorsimulationssystemen werden auch der Treibstoff und spezielle Abgasabführsysteme eingespart.

Die Motorsimulation erzeugt auch wiederholbare Ergebnisse. Dies ist besonders dann wichtig, wenn die Ergebnisse von modifizierten Produktentwürfen verglichen werden sollen.

Der Data Physics SignalStar Engine Simulator Controller wird verwendet, um die permanente Kontrolle der Motorgeschwindigkeit und Torsionsschwingungen zu gewährleisten. Der Benutzer kann harmonische Ordnungen und Torsionsschwingungsamplituden spezifizieren, um Motoren mit jedem Hubraum und jeder Zylinderanzahl simulieren zu können.

Erfahren Sie mehr über SignalStar Vibration Controllers


Distributor And Representative Contact Us Library


Engine Simulation for Powertrain Component Testing


Engine Simulation for Powertrain Component Testing