Branchen

Anwendungen

Produkte

Quellen

Neuigkeiten und Events

Über uns

Kontaktieren Sie uns

SignalForce – Inertial- und Modalshaker

SignalForce – Inertial- und Modalshaker

Die Modalshaker der M-Serie nutzen lineare Lager anstelle der gebräuchlicheren Aufhängungssysteme, um so gut wie keine Axialsteifigkeit und praktisch keine mechanischen Dämpfungen zu erzeugen. Kombiniert mit den linearen Verstärkern von Data Physics im Gleichstrombetrieb wird der resultierende Systemleistungsoutput typischerweise weniger als 1% elektrische Dämpfung aufweisen und die Phasenverschiebung zwischen Ansteuerstrom und Leistungsabgabe normalerweise weniger als 1° betragen.

Falls größere Strukturen geprüft werden müssen, bilden Inertialshaker die ideale Lösung. Der komplette Inertialerreger ist mit seiner Ankopplung während der Prüfung direkt mit der Struktur verbunden und bildet dabei die Inertialmasse. Diese Shaker sind bereits bei folgenden Anwendung im Einsatz: Prüfungen an Gebäuden, Bodenbelastungsresonanzen, Schiffsdecks für Hubschrauberlandeplätze, Geräusch- und Schwingprüfungen an Autos (Squeak & Rattle-Untersuchungen), geologische Erkundungen, Hubschrauberrotorsimulationen und bei der aktiven Schwingungsdämpfung.

Inertialshaker

Prüfungen von großen Strukturen können oft zu beträchtlichen Schwierigkeiten führen, z.B. wenn die Nutzlast nicht auf dem Shaker montiert werden kann. Für diesen Fall bietet Data Physics Shaker, welche auf der Nutzlast montiert werden können. Inertialshaker sind vollständig gekapselt und mit einem Permanentmagnet ausgestattet, sie können in beliebigem Winkel an einer Struktur angebracht werden und tragen ihre Masse selbst.

  • Kraftvektor von 30N bis 250N
  • Modifizierbare Aufhängungen zum Erzeugen von hohen Kräften auch bei niedrigen Frequenzen
  • Optionen zur Kühlung: mit Druckluft oder Standardgebläse

Modalshaker

Die Shaker der Modalserie weisen fast keine Axialsteifigkeit auf, während sie sehr hohe Radialsteifigkeiten und somit eine hohe Stabilität aufweisen. Diese Kombination wird durch die Verwendung von linearen Führungslagern erreicht. Es gibt 6 verschiedene Modalshaker mit insgesamt 10 Varianten. Zu den bisherigen Anwendungen gehören Prüfungen von Flugzeugzellen, Weltraumlaborstrukturen, Automobilkarosserien, Straßenbelägen und Prothesengelenken.

  • Kraftvektor von 49N bis 2115N
  • Kugellagerführung
  • Nahezu keine Axialsteifigkeit


SignalForce Datenblätter in der Data Physics Bibliothek herunterladen


Distributor And Representative Contact Us Library


Shakers-And-Amplifiers-SignalForce-Inertial-and-Modal-Shakers-1


Shakers-And-Amplifiers-SignalForce-Inertial-and-Modal-Shakers-2